Denn das Schöne ist nichts als des Schrecklichen Anfang, den wir noch grade ertragen.